TOP 

A: Wilfriede Aden-Bakker (†); Johanne Agena; Alfred Ahlfs; Carl Ahlrichs; Elise Andresen-Bunjes
B: Luise Böök; Traute Bohlen-Müller; Erich Bolinius; Grieta Bottin; Hermine Boumann-Christoffers; Dr. Dr. Heide Braukmüller (†); Dr. Hans-Hermann Briese; Manfred Briese; Marianne Brückmann; Christa Bruns
C: Gerd Constapel
D: Johannes Diekhoff (†); Carl-Heinz Dirks; Evert Druivenga
E: Lothar Englert; Wolfgang Epple
F/G: Andreas Gerdes;  Ubbo Gerdes; Eva Goslar; Anne Groeneweg; Elfi Grunert; Christine Günnel;  Gudrun Günterberg 
H: Karl Hackelbusch; Dr. Thomas Harden; Anna-Sabina Herlyn; Werner Hessing; Helmut Hinrichs; Dr. Michael Hüttenberger 
I/J: Menno Ufkes Janssen
K: Christine Kühn-Schierholz 
L: Jakobine Lampe; Wilma Lüken
M: Hermann Manot; Hermann May; Dorothea Meints; Alwine Menzel (†); Friedrich Meyer
N: Klaus Neu; Annegret Neunaber
O: Antje Olthoff
P: Hans-Werner Pieper 
Q: Jürgen Quadfasel
R: Dr. Sibet Riexinger; Gudrun Rose; Rüdiger Rose; Birgit Rutenberg   
S: Brigitte Schulze-van der Wal; Doris Semmler; Magret Specht-Sandstede 
T/U/V: Johann Voss
W
: Oeds Fokke van der Wal; Grete Eva Weers; Hilde Frauke Wichmann-Steen (†); Elke de Witt
X/Y/Z

* 13.11.1943 in Holtgast in 't Harlingerland, en Kuntrei woor platt snackt word, 10.02.2017 overleden. Se leevt al Jahren in Nörden, woor platt proot word!
De Spraak in hör Geschichten un hör Gedichten hett van elker Tungenslag wat. Man dat is nettgliek un deit de Saak keen Afbröök an. Se is Oostfrees un hett 'n Bült Pläseer an hör Moderspraak, un hoopt dat se hüm up disse Wies Stöön geven kann, umdat he nich vergeten word. Siet 2011 is se Lidd van de Warkkring.

Weiterlesen: Wilfriede Aden-Bakker

*1948 in Holtland, Abitur am Teletta-Groß-Gymnasium in Leer, Studium: Höheres Lehramt an berufsbildenden Schulen in Hannover, Fortbildung zur Psychologischen Beraterin.
Ausbildung zur plattdeutschen Märchenerzählerin bei der Europäischen Märchengesellschaft, Übertragung mehrerer Märchen ins Plattdeutsche, Auftritte u. a. bei „Märchen und Musik im Park“ der Philippsburg in Loga (2012) und beim Märchenfestival in Wiesmoor (2013).

Weiterlesen: Elise Andresen-Bunjes

*1954 in Jheringsfehn, is plattdüüts groot worrn. Na en heel Bült Jahren as Mesterske schrifft se nu plattdüütse Geschichten un Gedichten. Se lest hör Wark am leevsten vör un faak is daar Musik bi, so as in Smüstern bi Vertellsels un Jazz of Mien plattdüütse Weltreise. Siet 2007 is se Lidd bi de Oostfreeske Warkkring un siet 2010 bi de Schrieverkring Weser-Ems. Hör Wark steiht in Bladdjes, Kalenners, Tiedschriften un Anthologien, ok in Amerika, un in dat Vörlesetelefon is se to hören. För de  Fier 350 Jahr Stiekelkamperfehn un Neeifehn hett se 2011 en egen Bookje rutbrocht. 

*10. Januar 1942 im Haus seiner Großeltern in dem kleinen Emsdorf Jarßum (heute Stadtteil von Emden). Nach seiner Schulzeit hat er sich zum Industriekaufmann auf einer Werft und später als Controller an einer Akademie ausbilden lassen. Bis zu seinem Ruhestand war er Leiter der Kostenrechnung mit Handlungsvollmacht bei den Nordseewerken in Emden.
Aktives Mitglied in verschiedenen Vereinen, die sich für den Erhalt der Ostfriesischen Kultur einsetzen. Motto: „Plattdütsk dürt neet unnergahn!“

Weiterlesen: Erich Bolinius

*1948 in ’t Harlingerland. Se hett alltied as Pennlicker warkt. Nu schrifft se Lyrik un Prosa up Platt, is Lidd bi de Schrieverslüü in de AK in Auerk un in  de Schrieverkring „De Spieker“ in Ollenbörg. Hör Vertellsels sünd to finnen in Anthologien un ungliek Blööd. 2012 weer se ünner de 25. best Autorinnen un Autoren van de Vertell doch maal-Geschichten  van  NDR1.

 

Weiterlesen: Luise Böök

* 1934 in Aurich, gelernte Bürokauffrau, Justizangestellte, seit 1995 in Rente, schriftstellerisch tätig seit 1993. Kurzprosa und Lyrik in Hochdeutsch und Niederdeutsch (Ostfriesisches Platt). Mitglied im Arbeitskreis Ostfriesischer Autorinnen und Autoren e.V., Oostfreeske Taal i. V., Schrieverkring in De Spieker.  Kurzprosa und Lyrik in Hochdeutsch und Niederdeutsch (Ostfriesisches Platt), Umsetzung eigenen Gedankengutes aus Lebenserfahrungsbereichen, Kontakten und Erlebnissen, Ernstes, Heiteres, Nachdenkliches, auch Kritisches und Sachliches, Themenbezogenes, Historisches, Brauchtum.

Weiterlesen: Hermine Boumann-Christoffers

30.03.1940-24.02.2017, * in Weener/Ems, aufgewachsen in Heisfelde, Loga (Leer), dort Besuch der Volksschule, Höhere Handelsschule, Oberschule für Mädchen - Abitur (heute Teletta-Groß-Gymnasium); Studium u. a. an der Minister-Becker-Hochschule, Hannover, von-Ossietzky-Universität, Oldenburg, Universität Groningen, Amsterdam, Nuuk-Grönland; Volks- und Realschullehrerin, Museumslehrerin bei MOBiLe der Ostfriesischen Landschaft; Promotionen: Grönlands Weg der Dekolonisation (Politikwissenschaft); Rheiderländer Ziegeleien und ihre Arbeiterschaft (Geschichte).

Weiterlesen: Dr. Dr. Heide Braukmüller

*1940 in Norden/Ostfriesland. Medizinstudium in Heidelberg. Klinikarzt als Chirurg. Zuletzt Amtsarzt des Landkreises Aurich. Leiter der Gesundheitsämter Aurich und Norden. Arzt für Öffentliches Gesundheitswesen – Chirurgie und Unfallchirurgie – Sportmedizin – Betriebsmedizin – Sozialmedizin. Leitender Medizinaldirektor – Flottenarzt der Reserve. Schriftstellerische Tätigkeit seit 30 Jahren. Lyrik und Prosa überwiegend in Plattdeutsch. In mehreren Literatur-Zirkeln, u.a. Schrieverkring Weser-Ems, Verband deutscher Schriftsteller.

Weiterlesen: Dr. Hans-Hermann Briese

*1942 in Norden, Abitur am Ulrichsgymnasium Norden, Lehramtsexamina PH Lüneburg und Uni Oldenburg, bis 2004 im Schuldienst.
Seit 1998 schriftstellerisch tätig, Mitglied im Arbeitskreis ostfriesischer Autorinnen und Autoren, Mitglied im Schrieverkring Weser-Ems e.V..
Lyrik, Kurzprosa (vorwiegend niederdeutsch), 1 Hörspiel, 2009 im NDR gesendet.

 

Weiterlesen: Manfred Briese

*1956 in Weener/Ostfriesland. Von Beruf Diakonin und Klinische Seelsorgerin. Sie ist verheiratet mit Theo Bruns, die beiden haben zwei erwachsene Söhne.
Sie liest und schreibt, seit sie lesen und schreiben kann, beides gehört für sie unbedingt zusammen. Sie kann sich nicht vorstellen, an einem Tag ihres Lebens nicht zu lesen. Christa Bruns schreibt moderne Lyrik, Kurzgeschichten, Erzählungen und experimentelle Texte.
Sie ist zur Zeit im Leitungsteam des AK - Ostfriesischer Autorinnen und Autoren.

Weiterlesen: Christa Bruns

*18.12.1938 in Upgant-Schott/Ostfriesland, dort aufgewachsen, danach beruflich weit in der Welt herumgekommen und lebt jetzt in Leer. Von Beruf Betriebswirt, war er lange Industriemanager, ist jetzt im Ruhestand, schreibt moderne Lyrik in ostfriesischem Niederdeutsch und möchte seine Leser die Schönheit der Regionalsprache erkennen lassen. Er legt großen Wert auf Ausdrucksweisen und Klangwirkungen der unverfälschten Sprache, die ihm seit seiner Kindheit vertraut ist, ohne Einfluss des Hochdeutschen.

Weiterlesen: Gerd Constapel

*1948 Emden, dort aufgewachsen. Nach Studium in Hamburg (u.a. Niederdeutsch 1980 Rückkehr nach Emden. Aktivitäten im Bereich Plattdeutsch, Schreiben und ostfriesische Landeskunde. Nach 10 Jahren an Wümme und Aller 2012 wieder zurück an der Ems. Mitbegründer und Mitherausgeber der plattdeutschen Zeitschrift DIESEL 1991, viele Jahre Vorstand Oostfreeske Taal, jetzt Vorsitzender der Bevensen-Tagung (seit 2003),  und des Schrieverkring Weser-Ems (seit 2008), und seit März 2012 im Vorstand des Arbeitskreises Ostfr. Autorinnen und Autoren.

Weiterlesen: Carl-Heinz Dirks

* 1942 in Danzig, lebt seit 1966 in Friedeburg/Ostfriesland,
Buchhändlerin, schreibt hochdeutsche Prosa und Lyrik.
Gehört zum Juroren-Team für die Literaturecke im „Anzeiger für Harlingerland“.
Mehrere Beiträge in Büchern der Reihe „Zeitgut“, (Zeitgut Verlag, Berlin), Kurzgeschichten in verschiedenen Anthologien, so auch in denen des „Arbeitskreises ostfriesischer Autoren“.  Mit-Autorin von „Winterwind“, Geschichten vom Altwerden und Altsein (Athena Verlag, Oberhausen 2007).

Weiterlesen: Eva Goslar

*1960 in Grimersum / Krummhörn, seit 1979 Emderin, gelernte Steuerfachgehilfin.
Von 2004 – 2007 Produzentin der plattdeutschen Sendung „Is Teetied bi Gerda un Heike“ bei Radio Ostfriesland. Sie formte, sprach und lebte die Gerda, Elfriede Siegloff die Heike. 2007 Eintritt in den Arbeitskreis Ostfriesischer Autoren, drei Jahre später wird sie Mitglied und erhält den Jahrespreis des Arbeitskreises für „Er - Sie - Ich“. Ihr Gedicht „Sommermädchen“ wird zweitplatziert.

Weiterlesen: Anne Groeneweg

* 17.12.1955 in Offenbach, war 18 Jahre lang Schulleiter in Darmstadt, arbeitet und lebt seit 2008 als freier Autor in Stedesdorf und Darmstadt. Er ist Mitglied im VS und im Zentrum junge Literatur Darmstadt. Als Kurzprosaist und Lyriker schreibt er ernste, skurrile, einfühlsame, assoziative Texte und verschont dabei auch klassische Formen nicht. Er hat es zu 9 Buchpublikationen, zahlreichen Veröffentlichungen in Zeitschriften und Anthologien gebracht (u.a. im Jahrbuch der Lyrik 2011) und einige Preise gewonnen, u.a. den Stockstädter Literaturpreis und den Wardenburger Krimipreis.

Weiterlesen: Dr. Michael Hüttenberger

*1927 in Emden, leistete nach dem Abitur Kriegsdienst bei der Marine, absolvierte dann eine Ausbildung zum Zimmermann und anschließend zum Schifffahrtskaufmann. Er lebte fast vierzig Jahre im Rheinland und war überwiegend im Dienste deutscher Seereederein im Frachtverkauf tätig. Seit einigen Jahren lebt er wieder in seiner Heimatstadt Emden und schreibt. Meistens werden es kurze Geschichten in ostfriesischem Platt, die in Zeitungen, Zeitschriften, Kalendern und Anthologien veröffentlicht werden.


Weiterlesen: Menno Ufkes Janssen

*1957 in Lotte bei Osnabrück. Sie lebt seit 2007 in Norden /Norddeich und vermietet dort Ferienwohnungen. Weil sie Sprachen liebt, hat sie  Plattdeutsch gelernt und schreibt für den Ostfriesischen Kurier unter der Rubrik „Dit un Dat“. Ihre hochdeutschen Kurzgeschichten und Gedichte wurden in Anthologien veröffentlicht. 2012 hat sie ein künstlerisch gestaltetes Heft herausgegeben. Es hat den Titel „En bedröövt Dag“ und kann unter der Telefonnummer 04931 – 81430 bestellt werden. Sie ist Gündungsmitglied des Schreibtreffs im Norder Mehrgenerationenhaus.

Weiterlesen: Christine Kühn-Schierholz

*1952 in Leer lebt auch hier. Sie schreibt in Hoch- und Plattdeutsch – Lyrik und Prosa und neuerdings auch Krimis. Besonders gerne schreibt sie Haiku-Gedichte.

Mitglied im Arbeitskreis Ostfriesischer Autorinnen und Autoren, im Schrieverkring „De Spieker“ Heimatbund für Niederdeutsche Kultur  und Mitglied im „Schrieverkring Weser-Ems“.

 

Weiterlesen: Wilma Lüken

21.09.1943-20.07.2016
In Leer geboren und aufgewachsen konnte sie nach jahrzehntelanger unfreiwilliger Odyssee durch Deutschland 1986 wieder an die Nordsee zurückkehren und trieb seitdem hier ihr literarisches Unwesen. So gewann sie den ersten Poetry Slam, der je in Esens stattgefunden hat, und begeisterte mit ihren Lesungen zahlreiche Zuhörer. Ihre frechen Texte sorgten für Lachmuskelzerrungen und regten gleichzeitig zum Nachdenken an. Sie verstarb nach kurzer schwerer Krankheit in Oldenburg.

Weiterlesen: Alwine Menzel

*1981 in Leer, seit 2005 schriftstellerisch tätig. Sie schreibt in hochdeutscher und plattdeutscher Sprache, hauptsächlich moderne Lyrik. Dabei experimentiert sie gerne mit Form und Inhalt (wie etwa bei ihren Ready-mades). Als eines der jüngsten Mitglieder im Arbeitskreis hat sie es bereits zu einigen Buchpublikationen und Veröffentlichungen in Anthologien und Zeitschriften gebracht.

Weiterlesen: Antje Olthoff

(trotz aller Behauptungen kein Pseudonym), * 29.10.1950 in Oldenburg (Oldb.), studierte Gartenbau und Landschaftspflege. Fand erst im 60. Lebensjahr zum Schreiben von Kurzgeschichten und ist seit 2012 Mitglied im Arbeitskreis.

Weiterlesen: Jürgen Quadfasel

* 1951 in Völklingen / Saarland, 1970 - 76 Germanistik- und Geographiestudium in Saarbrücken, 1976-77 Referendariat in Saarbrücken, 1977 – 2011 Unterricht am Gymnasium Humboldtschule / später Gymnasium am Mühlenweg in Wilhelmshaven. Lebt seit 1977 in Wilhelmshaven, schreibt seit 2008 überwiegend moderne Lyrik und Kurzprosa, hoch- und plattdeutsch. Mitglied im AK seit 2011, Betreuung des Ihlow-Projekts 2011/12, Veröffentlichungen in Zeitungen / Zeitschriften und Anthologien, Mitherausgeberin der Anthologie „Ihlowsionen“ (2012).

Weiterlesen: Gudrun Rose

*1962 in Aurich, wuchs in Weener (Rheiderland) auf. Abgesehen von einem dreijährigen England-Aufenthalt (Norwich) ist die Sekretärin ihrem Heimatort zwischen Ems und Nordsee treu geblieben und lebt dort mit ihrem Mann direkt hinter’m Deich. Sie schrieb ihren ersten Kurz-Krimi mit dem Titel MORD für die Anthologie Unsere Ems und veröffentlichte weitere Texte im Rahmen krimineller Bustouren. 2013 veröffentlichte sie das selbst illustrierte Hasenbuch Vandaag/Heute. Ihr 400-seitiger Debütroman Vier Pfoten und ein Todesfall, der in Weener spielt, erschien 2015. 

Weiterlesen: Birgit Rutenberg

* 1948 in Mülheim an der Ruhr – verheiratet - drei Kinder – verwitwet - wieder verheiratet. 
Sie hat 42 Jahre im Schuldienst gearbeitet, die letzten 17 Jahre als Schulleiterin einer Realschule am Niederrhein. Seit der Pensionierung 2011 lebt sie in Siegelsum, Ostfriesland. Nach dem Schreiben nur fürs Tagebuch oder die „eigene Schublade“ fand sie ab 2000 Anschluss an verschiedene Schreibgruppen. Ihre Texte sind in mehreren Anthologien veröffentlicht und bei Lesungen vorgetragen worden.

Weiterlesen: Brigitte Schulze-van der Wal

19.6.1943 - 11.10.2012
Geboren in Ditzum arbeitete sie nach kaufmännischer Ausbildung in Emden, Oldenburg und Aurich. Bis zu ihrem Tode lebte sie in Leer. Von Anfang an, also seit 1992, schrieb sie für den DIESEL. Hilde Frauke Wichmann-Steen ist mit ihren Texten vertreten in vielen Zeitungen, Zeitschriften, Kalendern und in einigen Anthologien. Ihr besondere literarische Leistung erbrachte sie ohne Zweifel 2011, als sie den plattdeutschen Roman "Gretiene" verfasste, der Anfang 2012 bei DIESEL erschien.

Weiterlesen: Hilde Frauke Wichmann-Steen

*18.09.1948 in Bochum, Ausbildung am Industrie- Dolmetscher-Institut Frankfurt, Tätigkeit  als Chefsekretärin, seit fast einem halben Jahrhundert Fischersfrau in Dornumersiel. Die Schreiberei ist eigentlich mehr Nebensache, denn sie ist eigentlich vollauf beschäftigt mit:  1 Ehemann, 2  Kindern, 3 Enkeln,  Segelboot,  Rasenmäher,  Staffelei.  Redet wenig, beobachtet gern still und ist stets aufs Neue fasziniert von Skurrilem, Bizarrem in zwischenmenschlichen Beziehungen.

 

Weiterlesen: Elke de Witt